Frankfurter Brauhaus Sparkasse Oder-Spree Stadtwerke Frankfurt (Oder) GmbH

Spielbericht zum Spiel Frankfurter HC gegen Pfeffersport Berlin


Spieltermin: 04.12.2021 - 16:00 Uhr Spielergebnis: 35:28



Mit einer konzentrierten Leistung von Anfang an haben die Handball-Frauen des Frankfurter HC am Sonnabend gegen Pfeffersport Berlin einen ungefährdeten 35:28 (20:13)-Sieg eingefahren. Bereits nach zehn Minuten lagen die Oderstädterinnen auch dank einer starken Leistung von Torhüterin Mandy Schneider mit 7:2 vorn. Erfolgreichste Werferinnen im Team von Trainer Steffen Obst waren Monika Odrowska (7 Tore) sowie Anja Ziemer, die sechs Mal traf (davon drei Siebenmeter).

Mit einer 4:2-Deckungsvariante setzte Steffen Obst mit den zweikampfstarken Außenspielerinnen Anja Ziemer und Jessica Jander die torgefährlichen Berliner Halbspielerinnen Fabienne Kunde und Ann-Catrin Höbbel außer Gefecht. Die Gastgeberinnen ebneten so mit einer überzeugenden Mandy Schneider im Tor und einer soliden Leistung im ersten Durchgang den Weg zum souveränen neunten Saisonerfolg. Die aufmerksame Anja Ziemer traf dabei ebenso wie Michéle Dürrwald im 1:1, Jessica Jander von Linksaußen oder Monika Odrowska und Alla Chernyshkova aus dem Rückraum. Als Monika Odrowska zehn Minuten vor der Pause eine Pause brauchte, zog Steffen Obst mit Michelle Strauß den ersten Joker, der stach. Drei Mal traf die 20-jährige Rückraumschützin zur deutlichen 20.13-Halbzeitführung.

Michéle Dürrwald, Alla Chernyshkova und Michelle Strauß bauten den Vorsprung nach dem Wechsel auf 24:14 aus (36.). Steffen Obst wechselte nun durch und dass danach nicht mehr alles klappte wie gewollt, war verschmerzbar. Konstant blieb jedoch Mandy Schneider im Tor und beim 27:17 durch Monika Odrowska betrug der Vorsprung ebenso wie beim 31:21 (54.) noch immer zehn Tore. Schließlich konnten sich auch die jungen Maxi Fuhrmann und Lilly Plath in die Torschützenliste eintragen und den gelungenen Mannschaftserfolg abrunden.

Stimmen zum Spiel

Marcus Grande (Trainer Pfeffersport Berlin)

Ich bin zufrieden, dass wir die zweite Halbzeit Unentschieden gespielt haben und wir uns trotz der schwächeren ersten Hälfte nicht haben unterkriegen lassen. Wir haben in der Deckung nicht richtig Fuß gefasst und sind nicht richtig in den Kontakt gekommen. In der Offensive hatten wir gute Lösungen gegen die Frankfurter Deckung, hatten genug Torchancen, aber leider eben auch 16 Fehlwürfe in der ersten Halbzeit. Das hat uns das Genick gebrochen. 

Steffen Obst (Trainer Frankfurter HC) 
Insgesamt bin ich mit dem Spiel zufrieden, mit der ersten Halbzeit etwas mehr als mit der zweiten. Da haben wir auch etwas mehr probiert, aber am Anfang hat alles so geklappt, wie wir uns das vorgestellt hatten. Riesenlob an Mandy im Tor und die Deckung überhaupt. Das konnten wir im Angriff mitnehmen und uns mit der klaren Führung zur Pause für eine sehr gute kämpferische Leistung in der ersten Halbzeit belohnen. Wir hatten großen Respekt vor dem Gegner und ihren höherklassig erfahrenen Spielerinnen. Deshalb auch die besonderen taktischen Maßnahmen in der Deckung, die wir getroffen haben um diese rechtzeitig aus dem Spiel zu nehmen und die die Mädels riesig umgesetzt haben. Darauf bin ich sehr stolz.

Mandy Schneider (Torhüterin Frankfurter HC)
Nach der klaren Führung zur Pause war ein bisschen die Spannung raus im Spiel und ohne Zuschauer ist es dann nicht so einfach, wieder den Ansporn zu finden. Aber ich denke, wir haben das heute mit einer souveränen Leistung gelöst.

Statistik:
Frankfurter HC:
 Mandy Schneider, Valeryia Kurliandchyk - Anja Ziemer 6 (3/4), Sarah Bertelsmann, Kamila Szczecina 1, Michelle Strauß 5, Jessica Jander 2, Lilly Plath 2, Monika Odrowska 7, Emy-Jane Hürkamp 2, Sandra Szary, Maxi Fuhrmann 2 (0/1), Michéle Dürrwald 4, Alla Chernyshkova 3, Jessica Koconrek 1, Beatrice Zacharias, Trainer: Steffen Obst.

Siebenmeter: FHC 5/3, Pfeffersport 5/4, Zeitstrafen: FHC 2, Pfeffersport 1
Schiedsrichter: Linda Berndt (Kamenz), Arite Hartmann (Radebeul)
Zuschauer: - 

Spielfilm: 3:1 (5.), 7:3 (10.), 10:6 (15.), 12:7 (20.), 15:10 (25.), 20:13 (HZ), 23:14 (35.), 24:16 (40.), 26:17 (45.), 28:20 (50.), 32:22 (55.), 35:28 (EN).

01 HC Rödertal 6 51 12:0
02 SG Mainz-Bretzenheim 6 3 7:5
03 SG 09 Kirchhof 6 -42 3:9
04 Frankfurter HC 6 -12 2:10

Aufstiegsrunde 6. Spieltag

SG 09 Kirchhof 20:33 Frankfurter HC 28.05.22 | 18:00 Uhr | Melsungen




Unterstuetze den Verein mit AmazoSmile

ticketshop

liveticker

Shoppen für den FHC-Nachwuchs

FHC Seitenlesezeichen setzenRS-Feed abonierenFacebookseite besuchen
 

Um unsere Webseite für Sie optimal zu gestalten, verwenden wir Cookies. Durch die weitere Nutzung der Webseite stimmen Sie der Verwendung von Cookies zu.

Um unsere Webseite für Sie optimal zu gestalten, verwenden wir Cookies. Durch die weitere Nutzung der Webseite stimmen Sie der Verwendung von Cookies zu. Details OK