Stadtwerke Frankfurt (Oder) GmbH Sparkasse Oder-Spree Frankfurter Brauhaus

Gelungener Saisonauftakt

FHC gewinnt Spiel in Schleswig-Holstein

FHC Sieg MoeSchoe

Ein Auftakt nach Maß ist den Handball-Frauen des Frankfurter HC zum Drittliga-Saisonstart bei der HSG Mönkeberg/Schönkirchen gelungen. Die Oderstädterinnen setzten sich am Sonnabend mit 27:25 (13:14) in Schleswig-Holstein durch und konnten so die ersten beiden Zähler auf dem Konto verbuchen. Erfolgreichste Werferinnen beim Sieger waren Neuzugang Vlada Kosmina (6 Treffer) sowie Sandra Szary und Kamila Szczecina, die je fünf Mal trafen. Am nächsten Sonnabend empfangen die Frankfurterinnen die SG Todesfelde/Leezen zum ersten Heimspiel in der Brandenburg-Halle.

Ohne die verletzten bzw. erkrankten Gerda Kairyte und Maxie Fuhrmann hatten die Oderstädterinnen die Reise nach Schleswig-Holstein angetreten. Mit dabei waren dafür die beiden ukrainischen Neuverpflichtungen Vlada Kosmina (29) und Dasha Butomo (20). Die Spielberechtigungen waren gerade noch rechtzeitig am Freitag eingetroffen. Insbesondere die erfahrene Spielmacherin Vlada Kosmina war von Anfang an bemüht, das FHC-Spiel zu ordnen. Das klappte anfangs nicht immer wie gewünscht. Dennoch blitzte die Qualität der 29-Jährigen immer wieder auf. Bis zum 10:10 konnte sich keine der beiden Mannschaften absetzen, wobei die Gastgeberinnen jedoch mit vielen schnellen Gegenstößen von den vielen Fehlern der Oderstädterinnen profitierten. Das führte dann auch zur 14:11-Führung der HSG (23.), die der FHC bis zur Pause jedoch wieder auf 14:13 verkürzen konnte.

Nach dem Wechsel war die Umstellung der Deckung auf eine offensivere 5:1-Variante mit der jungen Fabienne Fournier auf der Spitze der Schlüssel zum Erfolg. Die Frankfurterinnen wendeten die Partie und gingen durch Vlada Kosmina in der 36. Minute beim 16:14 erstmals mit zwei Toren in Führung. Dasha Butomo, der zweite ukrainische Neuzugang, blieb bei drei von drei Siebenmetern erfolgreich und Michéle Dürrwald, Sandra Szary und Kamilla Szczecina lenkten das Spiel mit ihren Treffern immer deutlicher in Richtung des ersten Saisonsieges (21:24/53.). Dieser geriet dann auch nicht mehr in Gefahr.

Stimmen zum Spiel

Wolfgang Dahlmann (Trainer Frankfurter HC)
Das Problem war, dass wir keine zuverlässigen Informationen über den Gegner hatten. Wir mussten das Spiel schnell lesen und sehen, wie wir reagieren. Leider haben wir viel zu oft den schnellen Abschluss versucht und die Gastgeberinnen haben die daraus entstandenen Fehler mit schnellem Tempogegenstoßspiel rigoros bestraft. Natürlich freue ich mich über den Sieg, aber ein Spiel mit einer dermaßen hohen Fehlerquote möchte ich nicht noch einmal erleben. Ansonsten hat die Mannschaft gut gekämpft und auch einen zwischenzeitlichen Drei-Tore-Rückstand wieder aufgeholt. Valeryia hat in der zweiten Halbzeit gut gehalten.

Mandy Schneider (Torhüterin und Kapitänin Frankfurter HC)
Die Vorbereitung war für uns nicht einfach, wir hatten nicht oft die komplette Mannschaft beisammen. Das hat man heute auch gemerkt. Wir haben schwer ins Spiel gefunden, aber mit einer starken Abwehrleistung und viel Willen in der zweiten Halbzeit die Punkte am Ende verdient gewonnen.

Statistik:
Frankfurter HC:
Mandy Schneider, Ashley Busse, Valeryia Kurliandchyk – Kamila Szczecina 5, Kira Mahn 1 (0/1), Emy-Jane Hürkamp, Sandra Szary 5, Lucia Wegner, Michéle Dürrwald 4, Dajana Schnabel, Fabienne Fournier 2, Lin Lück, Dasha Butomo 3/3, Gina Kaczmarek 1, Vlada Kosmina 6, Trainer: Wolfgang Dahlmann.

Siebenmeter: HSG 2/1, FHC 4/3, Zeitstrafen: HSG 4, FHC 4

Spielfilm: 4:4 (5.), 5:5 (10.), 8:8 (15.), 11:10 (20.), 14:11 (25.), 14:13 (HZ), 14:15 (35.), 16:17 (40.), 17:19 (45.), 20:22 (50.), 22:24 (55.), 25:27 (EN).

Schlagwörter: Dritte Liga

 fhc am  3. September 2022 - 23:57 Uhr    

01 Rostocker HC 11 70 22:0
02 Frankfurter HC 11 30 16:6
03 SV Henstedt-Ulzburg 12 83 16:8
04 Buxtehuder SV II 11 59 14:8
05 Pfeffersport Berlin 11 19 14:8
06 TSV Wattenbek 12 10 11:13
07 SG Todesfelde/Leezen 12 9 11:13
08 SV Grün-Weiß Schwerin 10 13 10:10
09 VfL Stade 11 -11 10:12
10 HSG Mönkeberg/Schönkirchen 11 -43 7:15
11 Berliner TSC 11 -109 2:20
12 MTV Heide 11 -130 1:21

DHB-Pokal Achtelfinale

Frankfurter HC 23:26 TuS Lintfort 03.12.22 | 16:00 Uhr | Brandenburg-Halle

Nächstes Spiel

SG Todesfelde/Leezen gegen Frankfurter HC 10.12.22 | 18:00 Uhr | Todesfelde




Unterstuetze den Verein mit AmazoSmile

Fanfahrt zum Auswaertsspiel

ticketshop

liveticker

Shoppen für den FHC-Nachwuchs

FHC Seitenlesezeichen setzenRS-Feed abonierenFacebookseite besuchen
 

Um unsere Webseite für Sie optimal zu gestalten, verwenden wir Cookies. Durch die weitere Nutzung der Webseite stimmen Sie der Verwendung von Cookies zu.

Um unsere Webseite für Sie optimal zu gestalten, verwenden wir Cookies. Durch die weitere Nutzung der Webseite stimmen Sie der Verwendung von Cookies zu. Details OK